Warum Jahresziele nichts bringen!

Führst du Ende des Jahres Mitarbeitergespräche?

In den meisten Unternehmen stehen zum Jahresende Gespräche mit den Mitarbeiter*innen auf der Agenda. Dabei wird unter anderem besprochen, ob das Jahresziel vom Vorjahr erreicht wurde, wie der Mitarbeitende sich allgemein geschlagen hat und welches Ziel für das kommende Jahr angestrebt werden soll.

Wirklich effektiv sind solche Gespräche jedoch nur in den wenigsten Fällen. Denn oft wissen die Anwesenden nicht einmal mehr, worum es im vorigen Jahr überhaupt ging. Oder die Mitarbeiter*innen haben ihre To-do’s monatelang vor sich hergeschoben und versuchen nun verzweifelt noch auf die Schnelle ihr Jahresziel zu erreichen…

In diesem Blogartikel erfährst du, warum Jahresziele allein nichts bringen, wie du deine Ziele stattdessen definieren solltest und wie du das Thema ”Zielsetzung” als Energiebooster für dein gesamtes Team nutzen kannst. 

Mitarbeitergespräche bringen nichts, wenn sie nur einmal im Jahr stattfinden!

Versteh mich nicht falsch. Dich mit deinen Mitarbeiter*innen zusammenzusetzen, das vergangene Jahr auszuwerten und Ziele für das nächste Jahr zu definieren, ist wichtig – keine Frage.

Viel wichtiger jedoch sind die Zwischenziele. Denn diese helfen deinen Mitarbeiter*innen (wie bei jedem anderen Projekt auch) langfristig am Ball zu bleiben und das grosse Ziel zum Jahresende zu erreichen.

So gut wie niemand hat die Energie, konsequent auf ein Ziel hinzuarbeiten…

Auch ich durfte mich in diesem Jahr wieder darin üben, mir kleine Zwischenziele zu setzen – und diese dann auch wirklich anzugehen. Denn viel zu häufig haben wir zwar ein Ziel im Hinterkopf, aber kommen einfach nicht in die Umsetzung. Weil alle anderen To-do’s dringender erscheinen. Oder weil wir unsere Etappenziele schlichtweg nicht klar genug formuliert haben. 

Definiere ein Wochenziel, an dem kein Weg vorbeiführt

Angenommen, du möchtest im Jahr 2022 eine bestimmte Anzahl an neuen Kund*innen gewinnen. Was bedeutet das konkret für die einzelnen Monate und Wochen? Wann genau möchtest du welchen Schritt umsetzen, damit du dein Ziel am Ende auch erreichst? 

Setz dir kleine – und vor allem realistische – Etappenziele, die du so genau wie möglich formulierst. Denn wenn du dir ein (smartes!) Ziel pro Woche steckst, das du wirklich fokussiert angehst, wirst du dieses auch erfolgreich abhaken können.

 

Nutze die Zielsetzung als Energiebooster fürs Team

Zwischenziele zu definieren kann nicht nur für dich selbst, sondern auch für alle anderen aus deinem Team sehr wirkungsvoll sein.

Wie wär’s, wenn ihr von nun an gemeinsam über eure Ziele sprecht, anstatt weiter alleine im stillen Kämmerlein vor euch hinzuarbeiten?

Der perfekte Rahmen, um verbindliche Ziele zu setzen, ist das Team-Meeting, das in der Regel sowieso wöchentlich stattfindet. Hier kannst du es zur neuen Routine machen, dass jeder aus der Gruppe kurz sein individuelles Wochenziel vorstellt. In der Folgewoche besprecht ihr dann, wer sein Ziel erreicht hat – und steckt anschliessend neue Ziele für die kommende Woche.

Erfolge wollen gefeiert werden!

Was gibt es Schöneres, als ein Ziel zu erreichen?

Sich dafür auch noch vom gesamten Team feiern zu lassen! Macht es euch zur Gewohnheit, euch gegenseitig zu unterstützen und auf die Schulter zu klopfen, wenn einer aus der Runde ein Ziel erreicht hat. Ja, auch wenn das Ziel noch so klein ist. Denn indem ihr genau diese (vermeintlich) kleinen Erfolge feiert, sorgt ihr für einen ordentlichen Motivationsschub im gesamten Team.

Fazit

In diesem Blogartikel hast du gelernt, dass…

  • Jahresziele nur dann wirkungsvoll sind, wenn sie in kleinere (realistische) Etappen aufgeteilt werden
  • viele Mitarbeiter*innen nicht in die Umsetzung kommen, weil sie ihre Zwischenziele nicht klar genug formuliert haben
  • pro Woche ein smartes Ziel gesetzt werden sollte, auf dem der volle Fokus liegt
  • das Thema ”Zielsetzung” als Energiebooster fürs gesamte Team genutzt werden kann
  • alle im Team davon profitieren, wenn die grossen – und vor allem auch die kleinen – Erfolge gemeinsam gefeiert werden

Ich wünsche dir viel Freude bei der Zielsetzung mit deinem Team – und hoffe, dass ihr möglichst viele eurer kleinen und grossen Ziele erreicht (und nicht vergesst, euch dafür gegenseitig zu feiern!).

Zielorientierte Grüsse, deine Sonja 

Wer ist Sonja Rogenmoser?

Erfahre mehr über mich und meine Mission

Mein Name ist Sonja Rogenmoser. Ich verfüge über mehr als 16 Jahre Führungserfahrung in verschiedenen Branchen, Teams und in Zusammenarbeit mit verschiedensten Führungskräften. In meinem Blog biete ich Tipps, Anleitungen und Beispiele für alle Führungskräfte oder die, die es werden wollen was es heisst, intuitiv zu führen. Zudem begleite ich in meinen Mentorings Führungskräfte dabei, durch intuitive Führung voller Leichtigkeit und mit weniger Alltagsstress, gemeinsam mit ihren Teams die Unternehmensziele zu erreichen.

Du möchtest als Führungskraft intuitives Führen für dich und dein Team leben?

Als Expertin für intuitives Führen begleite ich dich dabei!

Lebe den Führungsstil von morgen – intuitives Führen 1:1 Mentoring

Als Mentorin begleite ich Führungskräfte, die die Veränderung durch den Führungsstil leben möchten. Bist du bereit intuitives Führen zu lernen und zu leben? Mehr auf deine Intuition in Zusammenarbeit mit deinem Team zu hören und ihr zu vertrauen? Toll! Auf die Zusammenarbeit mit dir, freue ich mich schon sehr.

Du möchtest weiter lesen?

Folge mir auf den sozialen Medien

und erfahre mehr zum Thema intuitiv Führen sowie über mich.

Oder kontaktiere mich direkt

Wer ist Sonja Rogenmoser:

Als Mentorin für Führungskräfte und Unternehmerin lebe ich meine Vision, möglichst vielen Führungskräften den Führungsstil intuitiv Führen nähren zu bringen und sie auf dem Weg der Umsetzung zu begleiten. Mein Wunsch ist es, dass Führungskräfte für ihr Team als Mentoren agieren und dafür sorgen, dass Sozialkompetenz und Produktivitätssteigerung vereint wird. Durch die Intuition führst du als Führungskraft deine Mitarbeiter als Individuum zum Erfolg.

Kontakt & Adresse:

crelution GmbH
Sonja Rogenmoser
Schlattwäldli 3
6331 Hünenberg / Zug
Schweiz

Newsletter:

Mit meinem Newsletter informiere ich, sobald der neueste Podcast / Blog zur Verfügung steht und wenn Freebie, Angebote oder weitere spannende Tipps und Tricks für dich wertvoll sind. Lass dich inspirieren.

Social Media: